LERNE LOSZULASSEN, ES IST DER SCHLÜSSEL ZUM GLÜCK

Buddha

Yin Yoga

Yin ist keine moderne Yogaform, es gibt sie schon seit tausenden von Jahren. In der Hatha Yoga Pradipika, einer der ältesten Schriften über Yoga, waren die eine Hälfte Yang Asanas (Körperhaltung), die andere Yin.

Die Mischung macht´s: Ying & Yang bilden zusammen eine Einheit.

Das eine kann nicht ohne das andere existieren. Wir brauchen ein gesundes Maß, um in Balance zu sein. Yin Yoga als ruhiger und mediativer Yoga Stil ist eine ideale Ergänzung zu unserem sehr YANG lastigen und schnellen Alltag. Während wir im Yang Yoga (Vinyassa) aktiv und kraftvoll mit unseren Muskeln arbeiten, erreichen wir im Yin durch das

.

lange und vor allem passive Verweilen in einer  Position unsere tiefer liegenden Faszien. Durch einseitige Haltung und mangelnde Bewegung verklebt unser Faszien Gewebe. Diese Verfilzungen verursachen uns Schmerzen. Wir spüren Schmerzen 6 – 10 mal so oft in den Faszien wie in den Muskeln.

Nach dem Prinzip der TCM (traditionelle chinesische Medizin) werden die in den Faszien liegenden Energieleitbahnen (Meridiane) durch das lange Verweilen in den Positionen energetisiert und gereinigt.

Yin Yoga wirkt wie eine Akkupunktur ohne Nadeln.

Bitte benutzen sie
das untenstehende Kontaktformular:

/div>